zuwinsplus.eu

ZUWINS+

Zukunftsraum Wien-Niederösterreich-Südmähren

Das grenzüberschreitende Projekt ZUWINS+ ist eine Zusammenarbeit des Österreichischen Gewerkschaftsbundes (ÖGB) und der Tschechisch-Mährischen Konföderation der Gewerkschaftsbünde (ČMKOS). Die Projektlaufzeit beträgt ein Jahr (1. Jänner bis 31. Dezember 2013) und wird vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) finanziert.

Ausgangssituation

Die unmittelbare Nähe der Regionen, der gemeinsame Arbeitsmarkt und die bereits guten vorhandenen Strukturen zwischen den Gewerkschaften in Tschechien und Österreich bilden die Grundlage für die vertiefende Zusammenarbeit der Regionen. Die vermehrt auftretenden Missbrauchsfälle vor allem in Zusammenhang mit tschechischen WanderarbeiterInnen in Österreich unterstreichen die Wichtigkeit einer arbeits- und sozialrechtlichen Beratung. Durch Bildung und Know-How Transfers von und für ArbeitnehmervertreterInnen soll im Rahmen des Projekts ein nachhaltiger Beitrag für eine verbesserte Situation am grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt in den Regionen Wien, Niederösterreich und Südmähren geschaffen werden.

Die wichtigsten Ziele des Projektes sind:

  • Optimierung der Kooperation zwischen allen, die an der Gestaltung des Arbeitsmarktes im Großraum der Bundesländer Wien, Niederösterreich und der Region Südmähren beteiligt sind
  • Information für  ArbeitnehmerInnen in Fragen der grenzüberschreitenden Beschäftigung
  • Länderübergreifende Bildungsmaßnahmen
  • Aufbau von nachhaltigen Kooperations- und Koordinationsnetzwerken
  • Abbau von Vorurteilen
  • Stärkung des sozialen Dialogs

 ZUWINS+ ist das Nachfolgeprojekt von ZUWINS: www.zuwins.at

Artikel weiterempfehlen

© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt