zuwinsplus.eu

Betriebsbesuch Ottakringer Brauerei

am 28.Oktober 2013 in Wien

Am 28.10.2013 besuchten die GewerkschafterInnen der Schuhwerke Bata aus Dolní Němčí CZ die Brauerei Ottakringer im 16. Bezirk. Nach der Begrüßung des Betriebsratvorsitzenden Laszlo Csernicsek wurde die Gruppe zweigeteilt und durch die Produktion der Brauerei geführt. Wie wird ein Bier gebraut? Was braucht man für Zutaten? Und viele andere Fragen wurden hier beantwortet. „Es gibt auf der Welt über 20.000 Sorten Bier“, sagt Andreas Bleckenwegner (Führer einer der Gruppen) „Es gibt nicht nur das klassische Bier, das man im Regal im Supermarket findet, sondern auch Spezialbiere, die aber kaum zu kaufen sind. Manche Biere werden 6 bis 12 Jahre gelagert und von Feinschmeckern gekostet und gekauft. Der Preis von so einem Spezialbier bewegt sich um 3000 Euro herum!“ so Andreas. Das Wichtigste am Geschmack von Bier ist der Hopfen. Es werden verschiedene Arten von Hopfen gezüchtet, mit verschiedensten Aromen. Aber auch Wasser und Gerste sind sehr wichtig. Der Höhepunkt des Betriebsbesuches war die Verkostung von verschiedenen Biersorten. Die TeilnehmerInnen lobten das österreichische Bier sehr. Nach dem Mittagessen in der Betriebskantine haben die Betriebsräte der Ottakringer Brauerei vom Betrieb erzählt. Seit über 175 Jahren wird in Ottakring Bier gebraut. Das Jahr 1837 gilt als die Geburtsstunde dieser  Brauerei. Heute beschäftigt die Firma 129 Mitarbeiter, braut jährlich rund 614.000 Hektoliter Bier und im Jahr 2010 erzielte sie einen Umsatz von 83,2 Millionen Euro. Aber Ottakringer ist nicht bloß eine Biermarke. Dank der einmaligen Eventlocations am Brauereigelände ist sie auch ein fester und nicht mehr wegzudenkender Teil des Wiener Stadtlebens geworden. „Wie Sie in der Produktion gesehen haben, gibt es nur ein paar Mitarbeiter hier. Wir haben in unserem Arbeiterbetriebsrat nur 36 Mitglieder“ sagt Csernicsek. Die ganze Produktion ist automatisiert. Die meisten Ottakringer Mitarbeiter sind in Event Management angestellt. Nach weiteren Informationen zum Thema Kollektivvertragsverhandlungen sind viele Fragen zum Kollektivvertrag, Pensionssystem, Krankenstand gefallen und haben für eine lange und rege Diskussion gesorgt.

 

Artikel weiterempfehlen

© Österreichischer Gewerkschaftsbund | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Inhalt